Kraftmesskette

Standardmäßig erfolgt die Kraftmessung beim Fügen von Bauteilen über den Motorstrom. Diese kostengünstige Vorgehensweise erlaubt eine messbare Genauigkeit von ca. 10% des Kraftbereichs.

Bei hochpräzisen Fügeaufgaben kommt die Kraftmesskette zum Einsatz. Die Kraftmesskette erweitert die messbare Genauigkeit auf < 1% des Kraftbereichs.

Die Kraftmesskette hat folgende Merkmale:

  • Kraftaufnehmer in sehr kompakter Bauweise in Kombination mit industriellem Ladungsverstärker

  • Varianten 1kN und 50 kN

  • hohe Steifigkeit

  • galvanische Trennung

  • Verpolschutz