Applikation

Das Palettiersystem dient zum Befüllen von Bilstertrays mit pharmazeutischen Produkten.

Im ersten Schritt wird ein leeres Tray vereinzelt, aus der Vorratsschublade mit insgesamt ca. 50 leeren Trays entnommen und in Beladeposition gebracht. Danach werden mit einem Produkthandling mit 4-fach Sauggreifer vormontierte Bauteile aus einem vorangestellten Modul entnommen und um 90° gedreht in die Paletten abgelegt. Parallel zu diesem Produkt-Handlingzyklus wird ein weiteres Leertray vereinzelt und einem Shuttle übergeben. Das Tray dient am Ende als Deckel für eine Verpackungseinheit, bestehend aus zwei beladenen Trays und einem leeren Deckel-Tray. Während das Palettiersystem die bereitgestellten Trays mit je 88 Bauteilen bestückt, wird das Deckel-Tray zur Stapelstation transportiert und dort aufgestapelt. Sobald das erste Tray komplett beladen ist, wird es ebenfalls zur Stapelstation transportiert und dort unter dem leeren Deckel-Tray platziert. Wenn eine Verpackungseinheit komplett ist, wird diese an das Ende des Transportbands befördert und dort von einem Bediener entnommen.

Merkmale

  • geeignet für Reinräume der ISO-Klasse 8
  • Verarbeitung extrem dünner und nicht sehr formstabiler Einmaltrays
  • Integration an kundenseitigen Rundschalttisch
  • Profinet-Schnittstelle zur Kommunikation mit der kundenseitigen Anlage
  • 4-fach Sauggreifer mit Dreheinheit
  • Pufferband für vier Verpackungseinheiten

Technische Daten

Palettengröße (L x B x H ) 470 x 350 x 24,8 mm
Palettenwechselzeit < 5 Sekunden
Motorsystem Synchron-Servomotor mit Bremse
Steuerung Siemens S7 mit TP700 Comfort-Bedienkonsole