PA-CAM

CAM-Funktionen

Es können offene und geschlossene Konturen bearbeitet werden. Grafische Anwahl der Werkzeuge möglich.

 

 

Frässtrategien

Durch Mausklick können verschiedene An- und Abfahrvarianten sowie das Ausräumen aktiviert werden.

Automatische Konturverfolgung in 2D und 3D

Zur Festlegung der Bearbeitungswege und zur Erzeugung von Konturen können Anfangs- und Endpunkte sowie die Richtung der Kontur definiert werden. Die Kontur wird automatisch verfolgt. Konturfehler werden automatisch durch trimmen bereinigt.

Layer-Technik

Mit Hilfe der Layer-Technik ist das Herausfiltern der relevanten Zeichnungsinformationen sowie gleichzeitig die Definition neuer Layer möglich.

Nullpunkt setzen

Das Werkstückkoordinatensystem kann neu definiert werden. So ist die Lage des Ursprungs sowie die Ausrichtung der Koordinatenachsen den Aufspannbedingungen anpassbar.

Konturoptimierung für Designdaten

Schriften und Konturen können nach einer DXF/PLT-Konvertierung übernommen und bearbeitet werden.

Konturbereinigung

Eine automatische Konturbereinigung mit Kreis- oder Eckenergänzung kann erfolgen.

Postprozessor

Generieren von NC-Programmen für die PA-CONTROL-Steuerungsfamilie mit Programmkopf und Programmende sowie Attributen zu jedem x-beliebigen Konturenelement.

CNC-Steuerprogramm für die PA-CONTROL

3 Schritte vom CAD zum CNC

  • Kontur verfolgen
  • Werkzeugbahn erstellen
  • vollautomatische Programmgenerierung

Varianten

Konturen verfolgen

  • Kleberauftrag
  • Bearbeiten, Fräsen etc.
  • Laserbearbeitung
  • Wasserstrahlschneiden

Positionieren:

  • Palettieren
  • Bohren
  • Stiftsetzen
  • Schrauben

Leistungsstarke CAD-Funktionen

Die Konstruktion von Flächen auf der Basis von Randkurven (Regelflächen, Freiformflächen) ist ebenso möglich wie die Definition von Bohrmustern oder Konturen. Die Erzeugung von Standardkonturen wie Kreis, Rechteck, Ellipse und Textkonturen werden unterstützt. Konturen können mit der Spline-Funktion geglättet werden. Liegen Konturen als Folgen kurzer Linienstücke vor, können diese mit der Funktion “Kreisfolge” in Bögen gewandelt werden.

CAD-Import

Eingabeformate: DXF, PLT

Anpassung

Eine schnelle Anpassung, wie z. B. spezielle Parameterbelegung für Bohr- und Fräsunterprogramme ist möglich. Vorteilhaft für den Anwender ist, dass ein für seine Anlage und Steuerung spezifisches CNC-Programm generiert wird.

Umfangreiche Servicefunktionen

Zoomen, Mehrfenstertechnik, Gruppenbildung, Kopieren, Skalieren, Spiegeln, Drehen und vieles anderes mehr.