Aufbau & Funktionsweise

Außenschlitten

Der Außenschlitten ist das erste Element einer domiLINE-Schlitteneinheit. Die Länge des Außenschlittens ist standardisiert oder wird kundenseitig bestimmt.

Innenschlitten

Der Innenschlitten ist der Führungsträger und das zweite Element einer domiLINE-Schlitteneinheit. Hinzu kommen zwei hochwertige Führungswellen aus V2A. Für hohe Tragzahlen und günstige Reibwerte sorgen oberflächengehärtete Führungsflächen. Der Einbau von induktiven Schaltern ist ab einer Schlittenbreite von 80 mm problemlos möglich. Die Länge des Innenschlittens ist standardisiert oder wird von Ihnen festgelegt. Die Längendifferenz zwischen Innen- und Außenschlitten ergibt den Hub.

Beispiel Hubberechnung domiLINE 80

Innenschlitten L = 170 mm, Außenschlitten L = 120 mm -> Hub = 50 mm

Spielarmer Antrieb

Der spielarme Antrieb von domiLINE wird durch eine in einer Endplatte kugelgelagerten, präzisen V2A-Stahlspindel mit spielarmer, vorgespannter Kunststoffmutter realisiert. Die Kunststoffmutter ist für Temperaturen im Bereich von –20°C bis +80°C geeignet.

Die Steigungen sind

  • domiLINE 30 = 0,5 mm
  • domiLINE 50 = 1,0 mm
  • domiLINE 80 = 1,0 mm oder 2,0 mm
  • domiLINE 120 = 1,0 mm, 2,0 mm oder 6,0 mm

Die genaue Positionierung erfolgt mit einem Stellknopf, der mit einer 0,05 mm-Skala versehen ist. Wenn Sie eine einfache Lösung benötigen, entfällt die Spindel. Der Außenschlitten wird mit der Hand positioniert und einem Klemmhebel fixiert.